Lina Beckmann,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2016

 
Frederike Brecht,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2015

 

 
Fabian Hinrichs,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2014

weiter >

Brigitte Hobmeier,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2013

< weiter

Caroline Peters,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2012

 
André Szymanski,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2011

 

 
Katharina Schüttler,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2010

weiter >

Sandra Hüller,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2009

< weiter

Alexander Scheer,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2008


Maren Eggert,
Ulrich-Wildgruber-Preis 2007

 

 

Ulrich-Wildgruber-Preis
Schauspielpreis

Der Ulrich-Wildgruber-Preis ist einer der wichtigsten deutschen Theaterpreise – und er wird seit 2007 von der NORDMETALL-Stiftung gemeinsam mit dem Förderverein des St. Pauli Theater Hamburg verliehen. Gefördert werden Schauspieltalente, die sich nicht nur durch darstellerische Bestleistungen auszeichnen. Es kommt vor allem auf Originalität an, auf das „Andere“. Dieses Kriterium ist nicht nur im Sinne des legendären Schauspielers Wildgruber, sondern entspricht auch dem Kulturverständnis der NORDMETALL-Stiftung.

 

Kritik, Veränderung, Erneuerung formt die Gesellschaft immer wieder neu. Um aber Veränderungen zu erzielen oder Kritik zu formulieren, braucht es ständig neue Ausdrucksformen – eben „andere“. Andere Wege, andere Herangehensweisen, andere Ansichten. Die NORDMETALL-Stiftung belohnt und unterstützt Menschen, die andere, neue, mutige Wege gehen.

In den vergangenen Jahren konnten Brigitte Hobmeier, Caroline Peters, Katharina Schüttler, Sandra Hüller, Alexander Scheer, Maren Eggert, André Szymanski, Fabian Hinrichs und Friederike Becht den mit 10.000 Euro dotierten Preis für ihre herausragenden dramatischen Leistungen entgegennehmen.