Ikonen

Einzigartiges Ausstellungskonzept

Von der russischen Ikone bis zu Andy Warhol. Mit 60 Werken in 60 Räumen bespielt die Kunsthalle Bremen erstmals das gesamte Haus mit einer Sonderausstellung.

Außergewöhnlich intensive Seh- und Sinneserlebnisse verspricht die Kunsthalle Bremen ihren Besucherinnen und Besuchern vom 19. Oktober 2019 bis zum 01. März 2020. In diesem Zeitraum zeigt das nahe der Weser gelegene Museum in jedem seiner rund 60 Galerieräume jeweils nur ein Kunstwerk.

Unter dem Titel „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ geht die Ausstellung anhand einzigartiger Kunstwerke aus neun Jahrhunderten der Frage nach, wie sich auch heute noch mit dem Begriff der Ikone kultische Verehrung und die Idee des Übersinnlichen verbinden.

In der Sonderausstellung sind Werke von Caspar David Friedrich, Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Yves Klein, Niki de Saint Phalle oder Andreas Gursky zu sehen. Ergänzt wird Ausstellung durch alltägliche „Ikonen“ aus der Markenwelt und Popkultur wie Marilyn Monroe, Beyoncé oder die YouTuberin „Bibi“.

Wir fördern die Ausstellung und insbesondere den Themenraum „Die Ikonisierung des Ichs“, der eine Brücke schlägt zwischen Exponaten der Ausstellung und der Lebenswirklichkeit der Betrachterinnen und Betrachter. Hier werden Kanäle der modernen Selbstinszenierung wie YouTube, Facebook oder Instagram in die Ausstellung eingespeist und der Frage nachgegangen, welche Rolle Influencer und Social-Media-Stars für die Gesellschaft spielen.

In einem monatlich stattfindenden Workshop beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der 8. bis 13. Klasse zwischen #fake und #selfie mit der Inszenierung in Kunst und Social Media.

Die Kunsthalle Bremen lädt auf vielfältige Weise dazu ein, sich an der Ausstellung zu beteiligen. Interessierte können beispielsweise Fotos von ihren „Hausaltären“ einsenden und so ihre persönlichen Ikonen in die Schau einbringen. Unter dem Hashtag #IkonenBremen bündelt die Kunsthalle Bremen alle Informationen zur Ausstellung in den Sozialen Medien.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kunsthalle-bremen.de.

Katja

Kultur

Katja Gondert

040 6378-5942

Unsere Projektpartner

Logo Kunsthalle Bremen

Kontakt Projektpartner

Matthias Timmlau

Sponsoring & Fundraising

0421 32908193

Aktuelles

23. August 2019

Gesellschaft

Selbstständig dank QPlusAlter

Die NORDMETALL-Stiftung beteiligt sich mit 100.000 Euro an dem dreijährigen Modellprojekt der Evangelischen Stiftung Alsterdorf.

Weiterlesen

30. Juli 2019

Bildung und Wissenschaft

MINTforum Hamburg sucht studentische Hilfskraft (m/w/d)

Interesse an MINT- und Bildungsthemen werden vorausgesetzt. Kenntnisse im Umgang mit Typo3 sind wünschenswert.

Weiterlesen

30. Juli 2019

Kultur

musiktutor*innen sh: Bewerbungsphase läuft

Noch bis zum 16. September können sich musikalisch engagierte Jugendliche aus ganz Schleswig-Holstein für eine kostenfreie Teilnahme an der Qualifizierungsreihe bewerben.

Weiterlesen