Gesellschaft

Zurück zur Übersicht

Skillpreneurs

Lerngemeinschaften aus Gemeinnützigen und Unternehmen

In sozialen Unternehmensengagements entstehen durch sektorenübergreifendes Zusammenwirken innovative Ideen, die gemeinnützige Akteure und Unternehmen gleichermaßen nutzen.

2018 bis 2020 setzte der Stifterverband das Projekt „Future Skills durch Engagement“ um: In Kooperation mit dem Fraunhofer CeRRI (Center for Responsible Research and Innovation) hat ZiviZ die Zusammenarbeit von gemeinnützigen Organisationen mit markenstarken Großunternehmen wissenschaftlich begleitet und eine Praxisgemeinschaft der Teilnehmenden geschaffen. Ein zentrales Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung: An die Stelle der einfachen Zeitspende, rückt zunehmend die gesellschaftliche Öffnung über Sektorengrenzen hinweg, um gemeinsam „Future Skills“ zur Überwindung gesellschaftlicher Herausforderungen zu erlernen. „Future Skills durch Engagement“ hat deutlich gemacht, dass Unternehmen Engagement als Lernort für Future Skills wie Empathie, Kreativität oder agiler Umgang mit dem Neuen nutzen können. Die Öffnung von Sektorengrenzen inspiriert zudem den gesellschaftlichen Austausch und führt zu innovativen Ideen.

Um das Engagement-Potenzial für Future Skills nutzen zu können, bedarf es konkreter Implementierungsstrategien, die im Rahmen des Programms „Skillpreneurs“ entwickelt werden. Die Projektergebnisse sollen Unternehmen und gemeinnützigen Akteuren helfen, gesellschaftliches Engagement strategischer zu nutzen und so deren Innovationsfähigkeit nachhaltig zu stärken.

Um die spezifischen Rahmenbedingungen schaffen zu können, die eine solche Lernkultur benötigt, sind einzelne Personen bei den gemeinnützigen Akteuren wie auch bei den Unternehmen zentral, die sich als Advokaten verstehen. Diese Personen heißen im Projekt „Skillpreneurs“. Kern des Projektes ist es, sie zu stärken, ihren Austausch und ihre Zusammenarbeit zu fördern sowie sie anzuleiten, einzelne Engagement-Projekte zu initiieren. Die potenziellen Maßnahmen sind vielfältig: Zum Beispiel die Umsetzung sogenannter „Future Labs“ mit den Skillpreneurs aus verschiedenen Organisationsbereichen und Sektoren oder die Umsetzung gemeinsamer Projekte von Zivilgesellschaft und Unternehmen zur Lösung gesellschaftlicher Probleme.
Durch den Ausbau der Praxisgemeinschaft wird ein Netzwerk aus gemeinnützigen Akteuren und Unternehmen geschaffen, das gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen erkennt und anpackt, sein Wissen teilt und weitere begeistert.

Jannick

Gesellschaft & Kommunikation

Jannick Vetter

040 6378-5943

Unsere Projektpartner:innen

Kontakt Projektpartner:innen

Joris-Johann Lenssen

Projektleiter

Aktuelles

23. Dezember 2021

Gesellschaft

LdE & Kultur: Eröffnung der kooperativen Ausstellung „gemeinsam“

Von experimentellen Foto-Safaris bis zu szenischen Lesungen: Nach vielen Monaten enger Zusammenarbeit zwischen Kulturschaffenden und Schülern gipfelt das Engagement-Projekt in der Ausstellung „gemeinsam“. Geöffnet vom 12. bis 23. Januar 2022 im Pop-Up Pavillon am Alten Markt in Kiel.

Weiterlesen

25. November 2021

Kultur

NORDMETALL-Ensemble Preisträger 2021

Am 3. September 2022 werden Timothy Ridout und Frank Dupree mit dem NORDMETALL-Ensemblepreis 2021 in Waren (Müritz) ausgezeichnet.

Weiterlesen

15. November 2021

Gesellschaft

QplusAlter-Symposium 2021

Auf der Fachtagung im Oktober 2021 trafen sich 120 Teilnehmende, um im Rahmen des Projekts QplusAlter über gute Versorgung und Selbstbestimmtheit im Alter zu sprechen.

Weiterlesen