Kooperationsvereinbarung zur Etablierung von LdE unterzeichnet

Das Ziel ist die nachhaltige Förderung der Zukunftsthemen der Bildung und Demokratiekompetenz mit Lernen durch Engagement.

Zivilgesellschaft und Bildungsministerium sind sich einig: Gemeinsam soll Lernen durch Engagement (LdE) in Mecklenburg-Vorpommern etabliert werden.

Zivilgesellschaft und Bildungsministerium sind sich einig: Bildungsministerin Simone Oldenburg hat in Laage gemeinsam mit der NORDMETALL-Stiftung, der Ehrenamtsstiftung M-V, der Freudenberg Stiftung sowie der Stiftung Lernen durch Engagement – Service-Learning in Deutschland eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Ziel ist, Zukunftsthemen der Bildung praktisch zu vermitteln und dabei die Demokratiekompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken.

„Der Unterricht mit ‚Lernen durch Engagement‘ zeigt, wie Bildung für die Zukunft aussehen kann und es freut mich, wenn immer mehr Schulen im Land daran teilnehmen. Denn es werden bei den vielen tollen Projekten nicht nur Zukunftsthemen nachhaltig und praktisch vermittelt, vielmehr erlernen die Kinder und Jugendlichen auch, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen und Teilhabe aktiv mitzugestalten“, sagt Bildungsministerin Simone Oldenburg.

Thomas Lambusch, Vorstandsvorsitzender der NORDMETALL-Stiftung betont, die große Bedeutung von LdE für die gesamte Gesellschaft: „Junge Menschen lernen, dass sie selbst wirksam und nachhaltig zu Veränderungen beitragen, Menschen helfen, Umwelt bewahren können – dass das Private und Politische zusammenhängen, und dass das auch keine Frage des Alters ist.“

Aufgrund der Anbindung an den Unterricht erreicht Lernen durch Engagement alle Schülerinnen und Schüler – auch solche, die sich freiwillig nicht engagieren würden. Durch die Verbreitung von LdE in M-V sollen Kinder und Jugendliche schrittweise zur gesellschaftlichen Mitgestaltung befähigt werden und durch die Projektarbeit im Unterricht Mitbestimmung erfahren und erlernen.

In Mecklenburg-Vorpommern erproben mittlerweile 14 Schulen die Lehr- und Lernform Lernen durch Engagement. Eine von ihnen ist der RecknitzCampus Laage: Die Schülerinnen und Schüler dort bauen, recherchieren und forschen am Naturlehrpfad in Laage als Teil ihres Unterrichtes – ein Beispiel dafür, wie Schulen Zukunftsthemen gemeinsam mit einem Engagement für die Gesellschaft vermitteln können.

Künftig soll die Lern- und Lernform auch an 10 Grundschulen ausgebaut werden; geplant ist zudem, die berufliche Orientierung durch Lernen durch Engagement mit dem Berufswahlsiegel MV zu verbinden.

Jannick

Gesellschaft & Kommunikation

Jannick Vetter

040 6378-5943

Aktuelles

06. Dezember 2022

Gesellschaft

Kooperationsvereinbarung zur Etablierung von LdE unterzeichnet

Zivilgesellschaft und Bildungsministerium sind sich einig: Gemeinsam soll Lernen durch Engagement (LdE) in Mecklenburg-Vorpommern etabliert werden.

Weiterlesen

09. November 2022

Bildung und Wissenschaft

MINT braucht VielFALT

Der MINT-Tag steht in Hamburg vor der Tür und lädt die ganze Stadt dazu ein, sich einen Tag lang auf vielfältige Art und Weise mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu beschäftigen.

Weiterlesen

02. November 2022

Aktuelles

6. Landesstiftertag Mecklenburg-Vorpommern

Das Landesnetz der Stiftungen in Mecklenburg-Vorpommern lädt zum 6. Landesstiftertag MV am 5. November 2022 ein.

Weiterlesen