Busch Trio ausgezeichnet

Britisches Klaviertrio wird jüngstes Mitglied der „Festspiel-Familie“

Der mit 10.000 Euro dotierte NORDMETALL-Ensemblepreis wurde in Waren (Müritz) übergeben.

Nach einem virtuosen Preisträgerkonzert hat das nach dem Geiger Adolf Busch benannte Busch Trio am Sonnabend den mit 10.000 Euro dotierten NORDMETALL-Ensemblepreis bekommen. Violinist Mathieu van Bellen und die Brüder Ori (Violoncello) und Omri Epstein (Klavier) nahmen die Auszeichnung sichtlich bewegt von Kirsten Wagner, Geschäftsführerin der NORDMETALL-Stiftung, und Markus Fein, Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, in der Produktionshalle der Mecklenburger Metallguss GmbH in Waren (Müritz) entgegen.

Zum Projekt
© Geert Maciejewski

Das Busch Trio freut sich über die Verleihung des NORDMETALL-Ensemblepreises 2018 durch Kirsten Wagner (l., Geschäftsführerin der NORDMETALL-Stiftung) und Dr. Markus Fein (r., Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern).