Den Jubiläums-Pokal holt sich Wi vom Dörp

Schule am Auetal stellt erfolgreichste Teams

Auch der Junioren-Landesmeister Niedersachsen 2019, die Mannschaft Mach2, kommt aus Ahlerstedt.

Den NORDMETALL Cup Niedersachsen 2019 hat das Team Wi vom Dörp von der Schule am Auetal in Ahlerstedt für sich entschieden. Die Mannschaft setzte sich gegen 28 andere Teams durch, die am Sonnabend aus ganz Niedersachsen auf die MEYER WERFT nach Papenburg gereist waren, um ihren Landesmeister zu küren. Gemeinsam mit dem Gewinner-Team der unter 14-Jährigen, Mach2 ebenfalls von der Schule am Auetal, fährt Wi vom Dörp im Mai zur Deutschen Meisterschaft von „Formel 1 in der Schule“ in die Autostadt Wolfsburg. Ebenfalls mit dabei sind dann der Senioren-Vizemeister Maximum Motovation vom Gymnasium Oedeme in Lüneburg und der Ü-14-Drittplatzierte  Omen von der Michaelschule Papenburg.

Begrüßt wurden alle Teams von Werft-Geschäftsführer Bernhard Meyer.

Mehrere Monate lang hatten sich rund 150 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren zusätzlich zur Schulzeit intensiv auf den großen Wettbewerb vorbereitet. Am Computer konstruierten sie ihre Mini-Rennwagen, frästen sie aus Kunststoff, testeten und optimierten sie und entwarfen ein Portfolio für Jury und Sponsoren. Die rund 20 Zentimeter langen Formel-1-Rennwagen erreichen von einer Gaspatrone angetrieben Geschwindigkeiten von mehr als 80 Kilometern pro Stunde. Doch nicht allein die Schnelligkeit entscheidet beim NORDMETALL Cup über den Sieg, sondern die beste Gesamtleistung. Dazu gehören Konstruktion, Design, Fertigung, Marketing und die Präsentation vor einer Fachjury.

„Auch zehn Jahre nach dem ersten Startschuss ist der NORDMETALL Cup unter Schülerinnen und Schülern im Norden sehr beliebt. Wir freuen uns, einen Weg gefunden zu haben, der Kinder und Jugendliche nachhaltig für wirtschaftlich-technische Zusammenhänge begeistert“, sagte Michael Waskönig, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung. Hatten in der ersten Saison 2008/2009 in Norddeutschland schon 220 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teilgenommen, sind es aktuell mehr als 500. „Den Lehrkräften bietet der Wettbewerb zudem die Möglichkeit, auf wichtige Kompetenzen der Arbeitswelt 4.0 in ihrem Unterricht vorzubereiten, wie etwa Teamfähigkeit, Flexibilität und fächerübergreifendes Lernen und Arbeiten“, so Michael Waskönig.

Zum Projekt
© NORDMETALL-Stiftung

Glücklicher Landesmeister Niedersachsen 2019: Das Team Wi vom Dörp von der Schule Auetal in Ahlerstedt.

Aktuelles

15. April 2019

Bildung und Wissenschaft

Job an studentische Hilfskraft (m/w/d) zu vergeben

Interesse an MINT- und Bildungsthemen werden vorausgesetzt. Kenntnisse im Umgang mit Typo3 sind wünschenswert.

Weiterlesen

12. April 2019

Kultur

Impulse für Hamburgs Museen

Hamburger Museumsstiftungen diskutieren mit internationalen Experten über die Weiterentwicklung der Hamburger Häuser.

Weiterlesen

01. April 2019

Aktuelles

Team der NORDMETALL-Stiftung komplett

Vom 01. April 2019 an verstärkt Jeannette Zilling die Geschäftsstelle.

Weiterlesen