dreizehn°festival präsentiert vielseitiges Programm

Es wird heiter bis ernsthaft, lokal und global.

Die bis zu 5.000 Besucherinnen und Besucher erwartet in Bremen-Blumenthal ein bunter Mix aus Musik, Tanz, Theater und Literatur.

Vom 31. August bis zum 02. September werden rund 200 Künstlerinnen und Künstler beim ersten dreizehn°festival in Bremen-Blumenthal für ein buntes Programm sorgen. „Überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler werden genauso vertreten sein, wie Newcomer aus Blumenthal und Bremen“, sagt Veranstalterin Katrin Windheuser. „Wichtig ist uns, dass alle Sparten gleichberechtigt nebeneinander stehen und für jeden Gast etwas dabei ist.“

Die NORDMETALL-Stiftung engagiert sich im Rahmen des Kulturfestivals als „Partner für Partizipation“. „Wir stellen den Besucherinnen und Besuchern diverse Angebote zum Mitmachen und Ausprobieren kostenfrei zur Verfügung – davon überzeugt, dass auf diese Weise Kultur einen festen Platz in den Herzen von noch mehr Menschen findet“, sagt Lutz Oelsner, Vorsitzender des Kuratoriums der NORDMETALL-Stiftung und Vorstandsvorsitzender der GESTRA AG. Ein Ziel der Stiftung ist es, den Norden kulturell zu bereichern. „Mit dem dreizehn°festival haben wir einen Partner gefunden, der uns dies auf zeitgemäße Art ermöglicht“, so Oelsner.

Zum Projekt
© Lars Kaempf

Ein Teil des dreizehn°festival-Organisatorenteams (v. l.): Benjamin Lanz, Katrin Windheuser, Anne Angenendt.

Aktuelles

22. Juli 2019

Kultur

Busch Trio ausgezeichnet

Der mit 10.000 Euro dotierte NORDMETALL-Ensemblepreis wurde in Waren (Müritz) übergeben.

Weiterlesen

01. Juli 2019

Gesellschaft

LdE-Projekte als Broschüre

Innerhalb von zehn Modulen lernten Lehrkräfte von 14 Schulen, worauf es bei dem unterrichtsbezogenen Projekt für mehr bürgerschaftliches Engagement ankommt.

Weiterlesen

28. Juni 2019

Kultur

Festspielpreisträger 2018 werden ausgezeichnet

Der Pianist Seong-Jin Cho, das Klaviertrio Busch Trio und die Geigerin Noa Wildschut nehmen in diesem Sommer den Publikumspreis des C. F. Holtmann-Stipendiums, den NORDMETALL-Ensemblepreis und den WEMAG-Solistenpreis im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern entgegen.

Zum Projekt