„Frühe MINT-Bildung braucht geschulte Fachkräfte.“

Sozialministerin Stefanie Drese will MINT-Bildung an Kitas in ganz Mecklenburg-Vorpommern fördern

Wie lassen sich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in der Kita spielerisch vermitteln - darüber diskutierten heute auf Einladung des Netzwerks MINTKids MV rund 120 Erzieherinnen und Erzieher in Rostock.

Kinder fit machen für die Zukunft – durch frühe Stärkung der Kompetenzen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur und Technik (MINT). Das ist das Ziel des Netzwerks MINTKids MV, einer Initiative der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, der NORDMETALL-Stiftung und des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Heute fand zur MINT-Bildung eine mit etwa 120 Teilnehmenden sehr gut besuchte Fachtagung für Kita-Erzieher/innen unter dem Titel „Der Wind kommt aus den Bäumen – Entdecken, Fragen, Forschen im Kita-Alltag“ in Rostock statt.

„Eine frühe MINT-Bildung, die den natürlichen Forscherdrang und die Experimentierfreude der Kinder aufgreift, braucht eine gute Begleitung durch geschulte und versierte Fachkräfte“, betonte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD). „Dies unterstützt mein Ministerium durch Formate wie diesen Fachtag. Gleichzeitig fördern wir das Netzwerk MINTKids, um das Thema naturwissenschaftliche Bildung im Bereich der Kindertagesförderung gezielt im gesamten Land verankern zu können.“

Kirsten Wagner, Geschäftsführerin der NORDMETALL-Stiftung, begründete das Engagement der Stiftung für das Netzwerk MINTKids MV so: „Wir fördern den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter frühpädagogischen Fachkräften – einer wichtigen Gruppe, die viel zur Zukunftsfähigkeit Mecklenburg-Vorpommerns beitragen kann. Denn wer bereits in jungen Jahren Freude daran hat, komplexe Phänomene im Alltag kennenzulernen und zu verstehen, wird diese Erfahrung auch in Schule, Ausbildung und Beruf mitnehmen. Auf diese Weise legen die Fachkräfte in Kitas den Grundstock für selbstbestimmtes Denken und Handeln in unserer technologie- und wissensbasierten Gesellschaft.“

Zum Projekt
© Margit Wild

Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese im Gespräch mit N-Joy-Moderator Andreas Kuhlage während der MINTKids MV-Fachtagung in Rostock.

Aktuelles

22. Juli 2019

Kultur

Busch Trio ausgezeichnet

Der mit 10.000 Euro dotierte NORDMETALL-Ensemblepreis wurde in Waren (Müritz) übergeben.

Weiterlesen

01. Juli 2019

Gesellschaft

LdE-Projekte als Broschüre

Innerhalb von zehn Modulen lernten Lehrkräfte von 14 Schulen, worauf es bei dem unterrichtsbezogenen Projekt für mehr bürgerschaftliches Engagement ankommt.

Weiterlesen

28. Juni 2019

Kultur

Festspielpreisträger 2018 werden ausgezeichnet

Der Pianist Seong-Jin Cho, das Klaviertrio Busch Trio und die Geigerin Noa Wildschut nehmen in diesem Sommer den Publikumspreis des C. F. Holtmann-Stipendiums, den NORDMETALL-Ensemblepreis und den WEMAG-Solistenpreis im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern entgegen.

Zum Projekt