MINTforum Hamburg ausgezeichnet

3. Platz beim ITEC Cares Award für Netzwerk-Initiative

Der IT-Executive Club von Hamburg@work hat drei Initiativen mit dem ITEC Cares Award ausgezeichnet, die sich für den Fortschritt digitaler Bildung einsetzen.

Der IT-Executive Club von Hamburg@work hat auf seinem Neujahrs-Treffen am Freitag den ITEC Cares Award für besondere Leistungen um den IT-Nachwuchs vergeben. Das Bildungsnetzwerk MINTforum Hamburg, das die NORDMETALL-Stiftung seit 2012 gemeinsam mit der Hamburger Bildungs- und der Sozialbehörde, der Joachim Herz Stiftung und der Körber-Stiftung betreibt, belegte dabei den dritten Platz.

„Auszeichnungen wie der ITEC Cares Award zeigen, dass auch  der Digitalwirtschaft die Förderung der außerschulischen wie schulischen MINT-Bildung wichtig ist“, sagte Dr. Jessica Bönsch, Referentin Bildung und Wissenschaft der NORDMETALL-Stiftung. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Netzwerkarbeit im MINTforum Hamburg auch im Kreis der CIOs und CDOs als gut und wichtig wahrgenommen wird.“

Das MINTforum bündelt die vielfältigen MINT-Aktivitäten in der jeweiligen Stadt und vernetzt Akteure aus Kitas, Schulen, Hochschulen, Behörden, Unternehmen und Stiftungen miteinander.

Zum Projekt

 

Der IT-Executive Club bietet Chief Information Officers (CIOs), Chief Digitisation Officers (CDOs) und Technologie-Entscheider den Austausch über IT-Entwicklungen im Hamburger Raum und gehört zum Verein Hamburg@work. Seit 2018 vergibt er den ITEC Cares Award an besonders fortschrittliche Bildungsinitiativen mit MINT-Bezug vergeben.

© Stefan Roehl / Hamburg@Work

Hamburgs Erster Bürgermeister, Dr. Peter Tschentscher, überreicht Dr. Jessica Bönsch (NORDMETALL-Stiftung) und Christiane Schwinge (MINTforum Hamburg) einen Scheck über 1.000 Euro Preisgeld (v. l. n. r.).

Aktuelles

02. Juli 2020

Gesellschaft

LdE-Projekte als Broschüre

26 Lehrkräfte aus 13 Schulen haben sich fortgebildet, um Schülerinnen und Schüler bei ihren Engagement-Projekten zu begleiten. Erste Ideen wurden umgesetzt und dokumentiert.

Weiterlesen

29. Juni 2020

Kultur

Programm von „30-mal anders“ steht

Ziel dieses Alternativprogramms ist es, den Menschen im Land trotz Corona die Möglichkeit zu geben, klassische Musik und Kultur in der ganzen Bandbreite eines Festspielsommers zu genießen.

Weiterlesen

25. Juni 2020

Gesellschaft

„Lernen durch Engagement“ wird in jeder Schule möglich

Bis 2026 soll jede Schule in Schleswig-Holstein die Lehr- und Lernform anbieten können. Bereits jetzt machen 50 Gemeinschaftsschulen und Gymnasien im hohen Norden mit.

Weiterlesen