Das relevante Museum

Programm zum Audience Development

Wie können Museen das Publikum des 21. Jahrhundert begeistern? Diese Frage reflektieren die Teilnehmenden unserer digitalen Veranstaltungsreihe.

Museen sind Orte der Inspiration und Begegnung, in denen drängende Fragen unserer Zeit behandelt und Werte austariert werden. Doch unterschiedlichste Hürden halten Menschen davon ab, Museen als bereichernde Selbstverständlichkeit in ihren Alltag zu integrieren und ihre Meinung dort zu teilen. Wie können Museen ihre Relevanz behalten und mehr Menschen für sich einnehmen? Ideen dazu werden in unserem Programm erörtert.

Symposium zum Audience Development

Gemeinsam mit der Hamburger Kulturbehörde haben wir im Frühjahr 2019 ein zweitägiges Symposium zu Strategien des Audience Development für Hamburger Museumsexperten veranstaltet. Angeregt durch Good-Practice-Beispiele aus Großbritannien tauschten sich die Teilnehmenden intensiv zur Besucherorientierung aus. Im Anschluss boten wir einzelnen Häusern virtuelle Kompaktcoachings mit Julie Aldridge an, die als Beraterin unter anderem das Programm „Open Up Museums“ begleitet.

Vernetzungsreihe „Wir treffen uns im Netz!“

Seit dem 15. April 2020 bieten wir unter den Corona-bedingten Einschränkungen die Reihe „Relevantes Museum – Wir treffen uns im Netz!“ an. Der von der Outreach-Expertin Ivana Scharf kuratierte und moderierte kollegiale Austausch greift den von den Symposiums-Teilnehmenden geäußerten Bedarf nach regelmäßigem häuser- und abteilungsübergreifenden Austausch unter selbst gesetzten Zielen auf.

Arbeitsraum „Digital Engagement in Museen“

Gemeinsam mit den Schweizer Stiftungskollegen Andreas Geis (Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte) und Fatiah Bürkner (Max Kohler Stiftung) haben wir auf der Plattform slack einen kollaborativen Arbeitsraum zum Thema „Digital Engagement in Museen“ eingerichtet. Er soll grenzüberschreitend Akteure virtuell in den Austausch bringen.

Derzeit scheint es wichtiger denn je, den Austausch zwischen den Museumsfachleuten zu unterstützen. Der so angeregte Wissenstransfer soll Ressourcen bündeln und dazu beitragen, Neues zu entfalten – immer mit Blick auf die Besucher, um bestmöglich dazu beizutragen, gesellschaftliche Entwicklungen in Zeiten von Covid-19 positiv mitzugestalten.

Unter dem Hashtag #RelevantMuseum sammeln wir weiterhin gute Beispiele zur Besucherorientierung.

Katja

Kultur

Katja Gondert

040 6378-5942

Aktuelles

08. Juli 2020

Gesellschaft

„Allianz für gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Die beteiligten Stiftungen stimmen sich in ihren Tätigkeiten zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts ab und suchen gezielt den Austausch mit weiteren Akteuren.

Weiterlesen

02. Juli 2020

Gesellschaft

LdE-Projekte als Broschüre

26 Lehrkräfte aus 13 Schulen haben sich fortgebildet, um Schülerinnen und Schüler bei ihren Engagement-Projekten zu begleiten. Erste Ideen wurden umgesetzt und dokumentiert.

Weiterlesen

29. Juni 2020

Kultur

Programm von „30-mal anders“ steht

Ziel dieses Alternativprogramms ist es, den Menschen im Land trotz Corona die Möglichkeit zu geben, klassische Musik und Kultur in der ganzen Bandbreite eines Festspielsommers zu genießen.

Weiterlesen