Gesellschaft

Zurück zur Übersicht

QplusAlter

Individuelles Unterstützungsnetzwerk

Lotsinnen und Lotsen helfen älteren, pflegebedürftigen Menschen, ein möglichst selbstbestimmtes und sozial integriertes Leben zu führen.

Gesellschaftliche Inklusion und zivilgesellschaftliche Kultur der Unterstützung – dafür steht QplusAlter. Das Projekt der Evangelischen Stiftung Alsterdorf startete Anfang 2019. Wir unterstützen es von Beginn an.

QplusAlter richtet sich an ältere, pflegebedürftig werdende Menschen des Hamburger Stadtteils Alsterdorf und Umgebung. Ziel des Projekts ist es, den im Alter oftmals einsetzenden sozialen Rückzugsprozess zu stoppen und durch ein Unterstützungsnetzwerk aus Nachbarn, Freunden, Familie und Beratungsstellen zu ersetzen. Die Teilnehmenden entwickeln ein individuelles Unterstützungssetting, das ihren persönlichen Vorstellungen von einem gelingenden Alltag entspricht. QplusAlter stärkt so die Selbstwirksamkeit der Menschen und ihr Gefühl gebraucht zu werden, trotz zunehmender Einschränkungen.

QplusAlter übernimmt die Grundidee des Sozialraumprojekts Q8: Lotsinnen und Lotsen unterstützen die Menschen dabei, selbstständiger zu leben und ihren Alltag, mithilfe ihres individuellen Unterstützungsnetzwerkes, unabhängig zu gestalten. Dabei werden die Möglichkeiten der Teilnehmenden selbst sowie technische Hilfen und Ressourcen des sozialen Umfelds mit einbezogen. Das stärkt Nachbarschaftsstrukturen und fördert bürgerschaftliches Engagement.

Im Laufe des zunächst bis 2021 angelegten Projekts sollen rund 400 Menschen beraten werden. Gemeinsam mit Kranken- und Pflegeversicherungen werden die entsprechenden Unterstützungsnetzwerke, in die auch Vereine und Kirchengemeinden, Ärzte und Pflegedienste einbezogen werden, etabliert. Perspektivisch soll die Tauglichkeit von QplusAlter auch als Lösung für Quartiere in ländlichen Räumen überprüft werden.

Wir stellen insgesamt 240.000 Euro für die Dauer von drei Jahren bereit. Unser Ziel ist es, neue Unterstützungsformen für Ältere zu erproben. Mit QplusAlter verbessern wir die Teilhabemöglichkeiten älterer Menschen und stärken so den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Annalena

Gesellschaft & Kommunikation

Annalena Löw

040 6378-5943

Unsere Projektpartner

Kontakt Projektpartner

Karen Haubenreisser

Leitung Q8 Sozialraumorientierung

040 507739-92

Aktuelles

19. November 2020

Aktuelles

MINT für morgen: MINT-Tag Hamburg am 26.11.

Die großen Zukunftsfragen sind ohne MINT-Nachwuchs nicht zu lösen, so die Überzeugung der Initiatoren und Unterstützer, darunter Schirmherr Ties Rabe, Klimawissenschaftler Dirk Notz und Infektiologin Marylyn Addo.

Weiterlesen

12. Oktober 2020

Kultur

Video „Kultur in dynamischen Zeiten“ veröffentlicht

„Ein relevantes Museum ist eines, das aus dem Kern seiner Inhalte heraus das Selbstbewusstsein zieht, ein vielfältiges Publikum in seiner Lebensrealität anzusprechen“, fasst Dr. Carsten Brosda zusammen. Die komplette Gesprächsaufzeichnung ist nun online abrufbar.

Weiterlesen

20. September 2020

Bildung und Wissenschaft

Formel 1 in der Schule: zwei norddeutsche Teams fahren zur Weltmeisterschaft

In diesem Jahr hatten die Teams besondere Kreativität bewiesen: Digital geführte Entwicklungsgespräche, Simulationen und Sponsoren-Werbung durch eigens produzierte Videos ermöglichten beeindruckende Ergebnisse.

Weiterlesen